Select Page

Die Ausbildung der Gesundheitspädagogik

Die Ausbildung der Gesundheitspädagogik

Krankheit und Gesundheit sind Themen, die in der heutigen Lebensführung eine wichtige Rolle spielen, allein aus dem Luxus, dass wir frei wählen können wie wir leben. Irgendwann kommt Jeder an den Punkt, wo er sich die Frage stellen muss: möchte ich mich gesund, fit, glücklich und vital fühlen? Und: wie kann ich mein Leben umgestalten, um zu diesem Gefühl zu kommen?
Ein Berater für Gesundheitspädagogik hilft bei genau diesen Fragen. Er hilft Menschen auf dem Weg zu einer gesunden Lebensführung, gleich, ob diese bereits an einer Erkrankung leiden oder ob sie dies verhindern wollen. Dies bieten sie in einer Einzelberatung, aber auch in Seminaren oder Schulungen für Gruppen an. Die Beratung umfasst Themen der Ernährung, aber auch der aktiven und passiven Entspannung. Nicht nur bei körperlichen, sondern auch bei psychischen und psychosomatischen Störungen und Beschwerden kann ein Berater für Gesundheitspädagogik helfen. Im betrieblichen Bereich zählt der Abschluss als beliebte Zusatzqualifikation und hilft, den Krankenstand einer Firma erheblich zu senken.

Überblick über die Ausbildung der Gesundheitspädagogik

  • Ausbildungsbeginn: ist jederzeit möglich
  • Ausbildungsdauer: 24 Monate in Regelstudienzeit (die Dauer der Ausbildung kann beliebig variieren)
    Kosten: entnehmen Sie bitte der BTB Studienbroschüre

  • Lernaufwand: ca. 11 Stunden in der Woche
  • Material im Selbststudium: ca. 60 Studienbriefe, welche Übungen, Lektionen und Beispiele aus der Praxis enthalten, 2 Audio-CDs, 2 Text-CDs; nach jedem Studienbrief wird ein Zwischentest absolviert
  • Seminare: insgesamt neun Seminare, teilweise auf freiwilliger Teilnahmebasis, zur Ernährungsberatung, Entspannungspädagogik und Vorlesungen
  • Prüfungen: 4 schriftliche Abschlussprüfungen
  • Abschluss: 3 Abschlusszertifikate – „Entspannungspädagoge“, „Ernährungsberater“ und „Gesundheitspädagoge/Gesundheitsberater“ – bei Teilnahme an allen empfohlenen Seminaren

Zielgruppe

Das Gesundheitspädagogik Studium eignet sich für eine große Zielgruppe, da die Tätigkeitsfelder breit verstreut sind. Sie ist eine sinnvolle Zusatzqualifikation für Ernährungsberater und Entspannungstrainer, welche das Studium auch verkürzt absolvieren können. Auch eignet es sich für Berufstätige aus dem sozialen, medizinischen und therapeutischen Bereich als Weiterbildung zu Themen einer fundierten Gesundheitsprävention. Mitarbeiter von Dienstleistungs- und Industrieunternehmen können ebenfalls vom Studium profitieren und das Wissen zum Beispiel im Betriebsrat anwenden. Auch Interessierte, welche langfristig eine Ausbildung zum Heilpraktiker anstreben, sind eingeladen, das Gesundheitspädagogik Studium zu absolvieren, um vor der gewünschten Ausbildung eine Grundlage des Wissens zu erzielen. Die Ausbildung zum Heilpraktiker kann dadurch sogar um die Hälfte verkürzt werden.

Inhalte der Ausbildung der Gesundheitspädagogik

Die Ausbildung der Gesundheitspädagogik gliedert sich in vier große Teilbereiche:

1. Die Ernährungsberatung
2. Das Entspannungstraining
3. die Anatomie und Physiologie des Menschen
4. die Spezielle Gesundheitspädagogik

1. Ernährungsberatung

In diesem Modul erlernen die Studenten Fachwissen über die Nahrung und deren Bestandteile sowie die Wirkung auf den menschlichen Organismus. Sie erhalten Wissen über eine Prävention, welche mit der Ernährung zusammenhängt, also welche Ernährung eine Erkrankung bekämpfen oder vorbeugen, sowie die Gesundheit stärken kann. Dazu gehört ein Verständnis für das menschliche Verdauungssystem. Auch lernen sie verschiedene Ernährungsformen in unterschiedlichen Kulturen kennen, um zu verstehen, wo es Risikogruppen gibt, welche Völker von welchen Krankheiten betroffen sind und wie dies mit ihrer Ernährung zusammenhängt. Methoden zur Beratung in Ernährungsfragen gehört natürlich auch zu diesem Modul.

2. Entspannungspädagogik

In diesem Modul der Gesundheitspädagogik geht es vor allem um das Erlernen verschiedener Methoden zur Entspannung, zum Beispiel das Autogene Training. Dies wird in Einzel- und Gruppenübungen praktisch erfahren, sodass die Studenten auf Basis ihrer Selbsterfahrung später im Beruf ihr Wissen weitergeben können. Außerdem gehört zu diesem Teilbereich das Thema der Krisenintervention sowie die Umsetzung des Gelernten aus der Selbsterfahrung.

3. Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers

Dieses Modul der Gesundheitspädagogik ist die Grundlage für ein wirkliches Verständnis des menschlichen Organismus. Nur auf dieser Basis kann ein Berater für Gesundheitspädagogik wirklich professionell beraten. Dazu zählt der grundlegende anatomische Aufbau des Körpers sowie Funktionsweisen und systematische Abläufe. Die Studenten erlernen, wie sie anhand der anatomischen Grundlage Vorgänge im Körper erklären können, um den Klienten im späteren Berufsleben die Maßnahmen zum Erhalt seiner Gesundheit verständlich machen zu können. Das Absolvieren dieses Moduls führt in einer späteren Ausbildung zum Heilpraktiker für die Verkürzung dieser.

4. Spezielle Gesundheitspädagogik

Zum Gesundheitspädagogik Studium zählen auch Themen wie die Homöopathie und Phytotherapie. Diese sind Bestandteil des letzten Moduls im Gesundheitspädagogik Studium. Hier erlernen die Studenten methodische Grundlagen zum Halten von Seminaren zu den Themen „Was gehört in eine homöopathische Hausapotheke“ und ähnliches. Auch werden hier die Inhalte einer Beratung besprochen, wie zum Beispiel die Bereiche Wellness, Prävention und Ordnungstherapie. Hinzu kommt das Erlernen der juristischen Grundlage für die Ausübung des Berufes und eine Spezialisierung des Berufsbild. Hier können sich die Studenten spezialisieren und ihr persönliches Handlungsfeld kennen lernen, falls dieses vor dem Studium nicht bereits feststehen sollte.

Die Module des Studiums müssen nicht unbedingt in dieser Reihenfolge absolviert werden. Die Teilnahme an den Seminaren ist ebenfalls nicht in jedem Fall nötig. Für alle drei Zertifikate der Ausbildung ist die Teilnahme jedoch unabdingbar.

Finanzierung und Förderung

Die kostenlose Studienbroschüre des Bildungswerkes für therapeutische Berufe kann bei Interesse direkt auf unserer Webseite angefordert werden. Dieses enthält unter anderem eine Ordnung über die Gebühren des Studiums. Das Bildungswerk und eine Absolvierung der Studiengänger bei diesem Träger sind für eine finanzielle Förderung anerkannt. Darüber beraten die entsprechenden Ansprechpersonen des Bildungswerks. Weitere Informationen erhält man ebenfalls im kostenlosen Infomaterial, welches unkompliziert direkt nach Hause geschickt wird.

Betreuung während des Fernstudiums

Im Fernstudium kann man sich jederzeit mit anderen Studenten austauschen, Übungen und Themen gemeinsam besprechen oder Fragen zu den Inhalten stellen. Auch wird man zu jeder Zeit von den entsprechenden Beratern betreut und kann dort Fragen zur Organisation und auch zu Inhalten des Studiums beantwortet bekommen.

Vorteile des Studiums

Wie bereits in den vorherigen Absätzen erwähnt, bietet das Gesundheitspädagogik Studium ein vielfältiges Berufs- und Arbeitsfeld. Es führt einem zu vielen Erkenntnissen, die auch für das eigene Leben und eine gesunde Lebensführung einen großen Vorteil bringen. Die Form des Fernstudiums ermöglicht eine individuelle Einteilung und ein eigenes Zeitmanagement und unterstützt somit stark die Förderung der Selbstdisziplin, gibt aber auf der anderen Seite viele Freiheiten zur Organisation. Das Studium eignet sich demnach in beinahe allen Phasen des Lebens und unterstützt eine Verbreitung des Wissens über Gesundheit, welches zu einer gesunden und glücklicheren Gesellschaft führt. Zahlreiche Krankheiten können durch diese Verbreitung präventiv behandelt werden und beenden das Leid vieler bereits erkrankter Menschen.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe ist ein spezialisierter Anbieter, der vor allem Kurse, Studien und Lehrgänge rund um die Fachgebiete Gesundheit und Therapie anbietet. Mit seinem Heilpraktiker-Kurs, den Fortbildungen rund um die Psychotherapie und den Angeboten der Humanmedizin gehört man zu den bekanntesten Anbietern für Fernkurse in Deutschland, die sich mit der Gesundheit beschäftigen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Neuste Tweets

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor