Select Page

Heilpflanzenkunde im Fernstudium

Heilpflanzenkunde im Fernstudium

Ein Sprichwort sagt, dass gegen jede Krankheit ein Kraut gewachsen sei. Sinngemäß wussten dies bereits die Medizinmänner antiker Hochkulturen, doch wirklich bekannt wurde die Heilpflanzenkunde hierzulande durch Hildegard von Bingen. Mit regelrechter Akribie hatte sich diese Ordensfrau den Heilpflanzen zugewandt und damit die Medizin geradezu revolutioniert.

Mittlerweile ist die Heilpflanzenkunde ein anerkanntes Fachgebiet, das nicht selten eine spannende Alternative zur sonst üblichen Pharmazie darstellt. Die Kosten sind oft weit geringer, die Wirkung häufig vergleichbar und Nebenwirkungen treten deutlich seltener auf als bei künstlich hergestellten Pillen.

Du kannst also ein echtes Loblied auf diese Fachrichtung singen – oder Heilpflanzenkunde im Fernstudium erlernen. Neugierig?

Anforderungen für das Heilpflanzenkunde Fernstudium

Generell musst Du für das Heilpflanzenkunde Fernstudium keine besonderen Anforderungen erfüllen. Allerdings ist eine Affinität zu dieser Thematik unbedingt notwendig, um das Studium erfolgreich absolvieren zu können. Wichtig ist auch, dass Du ein gutes Gedächtnis hast, denn hier werden die Heilpflanzen zu Deinen Vokabeln. Nur mit dem Unterschied, dass Du Dir nicht nur ein Wort merken musst, sondern die Pflanze namentlich, von der Wirkung und Anwendungsweise her und natürlich auch optisch bestimmen können solltest. Das gilt zwar nicht für jedes exotische Kraut, wohl aber für die wesentlichen, also meistgenutzten Heilpflanzen.

Für wen ist das Fernstudium interessant?

Je nach Institut werden für das Heilpflanzenkunde Fernstudium ganz unterschiedliche Zielgruppen angesprochen.

Einerseits sind dies Ärzte und Heilpraktiker, die sich beruflich breiter aufstellen und alternative Therapiemöglichkeiten anbieten wollen.
Gerade in Kombination mit dem Ausbildungsziel „Ernährungsberater“ ist das Heilpflanzenkunde Fernstudium aber auch für interessierte Laien spannend. Viele Teilnehmer arbeiten in Heil- und Pflegeberufen oder in der Apotheke, außerdem spricht das Heilpflanzenkunde Fernstudium Mitarbeiter von Bioläden und Reformhäusern an.

Generell gilt: Du musst Dich nicht rechtfertigen, was Deine eigenen Beweggründe für dieses Fernstudium sind.

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildungsinhalte im Heilpflanzenkunde Fernstudium scheinen rasch zusammengefasst: Hier geht es um die Wirkungsweise von Heilpflanzen und natürlich um die Art der Anwendung. Tatsächlich lässt sich der Lernstoff aber deutlich weiter aufdröseln, wie es zum Beispiel das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) tut:

  • Ätherische Öle, Bitterstoffe, Alkaloide, Senföle, Gerbstoffe, Seifenstoffe, Flavonoide, Schleimstoffe, Salcylate
  • Heilpflanzen und Ernährung, Nahrungsmittel mit Heilwirkung, Anbau von heilkräftigen Nahrungsmitteln, Küchenkräutern und Heilpflanzen, Darstellung der medizinischen Wirkung und der Einsatzmöglichkeiten der wichtigsten europäischen Heilpflanzen, Kontraindikationen, Darreichungsformen
  • Heilpflanzengaben bei Funktionsstörungen des Verdauungsapparates, Störung des Herz-Kreislauf-Systems, Respirationstraktes, urologischen Traktes, Haut und des Nervensystems, Stoffwechselkrankheiten, Heilpflanzengaben bei HNO-Erkrankungen und Schlafstörungen, Gesetzliche Beschränkungen

Lernaufwand und Kosten

Dieser Aspekt ist abhängig vom Institut, zudem kann das Heilpflanzenkunde Fernstudium, etwa beim BTB, mit einem anderen Fernstudium wie dem Heilpraktiker oder Ernährungsberater gekoppelt werden. Entsprechend groß ist die Preisspanne, die von knapp 1.000 € für das neunmonatige bzw. zwölfmonatige Fernstudium bis rund 2.500 € für die kombinierte Ausbildung. Auch der Lernaufwand schwankt entsprechend zwischen 4 und 10 Stunden pro Woche.

Auf einen Blick

  • Voraussetzungen: Institutsabhängig, generell keine
  • Beginn: Jederzeit
  • Dauer: Institutsabhängig, 9 – 12 Monate
  • Gesamtkosten: ca. 1.000 €
  • Anzahl Studienmaterialien: Institutsabhängig, 9 bis 14 Studienbriefe
  • Lernaufwand: Lehrgangsabhängig, ca. 4 bis 8 Stunden pro Woche
  • Anzahl Seminartage: Lehrgangsabhängig, 2 bis 5
  • Prüfung: In einem Prüfungszentrum des Instituts
  • Abschluss: Institutsinternes Zertifikat „Heilpflanzenkunde“

Karrierechancen

Das Heilpflanzenkunde Fernstudium allein ist in den meisten Fällen noch keine ausreichende Basis für eine berufliche Karriere. Eher ist es ergänzend zu anderen Heil- und Pflegeberufen zu betrachten oder, wie beim Fernstudium des BTB, in Kombination mit dem Beruf des Ernährungsberaters oder Heilpraktikers. Es stehen insgesamt 6 Kombinationen zur freien Auswahl.

Nach Abschluss dieses Fernstudiums hast Du besonders gute Karrierechancen in den bereits erwähnten Heil- und Pflegeberufen. Insbesondere bei Heilpraktikern, aber auch bei Mitarbeitern in der Apotheke wird es gerne gesehen, wenn jemand über Fachwissen in der Heilpflanzenkunde verfügt. Denn immer mehr Kunden und Patienten suchen nach einer Alternative zu chemisch hergestellten Arzneimitteln und würden gerne zu Heilpflanzen greifen – wenn sie diesbezüglich kompetent beraten werden.

Auch in der Ernährungsberatung gibt es zahlreiche Entwicklungmöglichkeiten, wenn Du das Fernstudium in der Heilpflanzenkunde erfolgreich absolviert hast. Vor allem selbstständige Ernährungs- und Fitnessberater werden von ihren Kunden gerne auf die Wirkung von Heilpflanzen angesprochen. Dies gilt nicht nur für das mögliche Extra bei der täglichen Ernährung, sondern auch um alternative Heilmethoden bei Verletzungen und diversen Erkrankungen. Natürlich ist es dann super, wenn Du Deine Kunden nicht auf einen Kollegen verweisen musst, sondern selbst als kompetenter Ansprechpartner auftrittst. Das stärkt die Kundenbindung und kann natürlich ein schönes Zusatzeinkommen bedeuten.

Last, but not least: Fast jeder Unternehmer freut sich, wenn seine Mitarbeiter über breit gefächertes Wissen und Kompetenzen verfügen. Selbst wenn Du in einer völlig anderen Branche arbeitest, könnte Dir Fachwissen in der Heilpflanzenkunde möglicherweise nützlich sein. Vielleicht bekommst Du mit der Gesundheitsberatung Deiner Kolleginnen und Kollegen eine zusätzliche Aufgabe, in der Du wirklich aufgehst. Klar, dass solche Tätigkeiten Deinen regulären Arbeitsplatz etwas stabiler machen und helfen können, Deinen Job langfristig zu sichern.

Kann ich in das Fernstudium vorab reinschnuppern?

Natürlich zählt auch das Fernstudium in Heilpflanzenkunde zu jenen Fachrichtungen, die Du im Vorfeld unverbindlich kennenlernen kannst. So gibt es einerseits kostenlose Unterlagen, die Du in aller Ruhe und ganz ohne Zeitdruck durcharbeiten kannst. wenn Dein Interesse danach weiterhin bestehen bleibt, hast Du die Möglichkeit, auch dieses Fernstudium in einem Probemonat gratis kennenzulernen. Selbst an dieser Stelle ist es kein Problem, wenn Du doch noch einen Rückzieher machst. Denn jede Fernschule möchte motivierte Schüler haben, die mit Eifer und Spaß bei der Sache sind. Und dafür müssen natürliche alle Zweifel ausgeräumt sein.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe ist ein spezialisierter Anbieter, der vor allem Kurse, Studien und Lehrgänge rund um die Fachgebiete Gesundheit und Therapie anbietet. Mit seinem Heilpraktiker-Kurs, den Fortbildungen rund um die Psychotherapie und den Angeboten der Humanmedizin gehört man zu den bekanntesten Anbietern für Fernkurse in Deutschland, die sich mit der Gesundheit beschäftigen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Impulse e.V.

Impulse e.V.

Bei Impulse handelt es sich um eine Schule für freie Gesundheitsberufe. Über die Schule hinaus ist sie zum Beispiel für ihren qualifizierten Lehrgang zum Heilpraktiker oder Tierheilpraktiker bekannt. Der Fokus liegt hier nicht nur auf dem Studenten. Besonders punktet die Kurse durch faire und transparente Studiengebühren, die es auch Menschen mit weniger Kapital ermöglichen, ein Fernstudium zu beginnen. Außerdem verfügt der Anbieter über eine sehr große Auswahl an verschiedenen Kursen und Angeboten.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor