Select Page

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für mein Heilpraktiker Fernstudium?

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für mein Heilpraktiker Fernstudium?

Eine Ausbildung zum Heilpraktiker ist nicht zuletzt aufgrund der hohen Anforderungen durch den Gesetzgeber eine Herausforderung. Denn um als Heilpraktiker zugelassen zu werden, musst Du Dich einer Überprüfung durch das zuständige Gesundheitsamt unterziehen. Es gibt nun verschiedene Wege, wie Du Dein Bildungsziel Heilpraktiker erreichen kannst. Nur mit der optimalen Vorbereitung kannst Du die anspruchsvolle Heilpraktikerüberprüfung bestehen. Mit einem Fernstudium zum Heilpraktiker hast Du alle Fäden in der Hand, sicher und schnell zu deinem Ausbildungsziel zu gelangen. Die bewährte und didaktisch aufbereitete Form des Lernens mit einer Kombination aus Studienbriefen und Präsenzseminaren bereitet dich nicht nur auf die Amtsarztprüfung als Etappenziel, sondern auch auf die ganz praktische Berufsausübung als Heilpraktiker in eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis vor.

Heilpraktiker Förderung für das Fernstudium

Sicher hast Du dich auch schon gefragt, welche Kosten im Rahmen einer solchen Ausbildung wohl auf dich zukommen können. Bei einem Fernstudium kannst Du im Gegensatz zu herkömmlichen Unterrichtsformen richtig viel sparen. Sicher wirst Du einiges investieren müssen, um Deinen Traum von der eigenen Heilpraktikerpraxis zu verwirklichen. Doch an den finanziellen Möglichkeiten sollte kein Heilpraktiker Fernstudium scheitern. Denn es existieren viele Fördermöglichkeiten, um Dich finanziell zu entlasten und deinen finanziellen Aufwand so gering wie möglich zu halten. Vielen Interessenten am Heilpraktikerberuf, welche sich für einen Fernstudiengang interessieren, ist die Heilpraktiker Förderung nicht immer bekannt. Dabei gibt es viele Wege der Finanzierung, Förderung und Finanzhilfen.

Der Bildungsgutschein als eine Möglichkeit der Heilpraktiker Förderung

Wenn Du dich für die Unterrichtsformen des Fernlehrgangs entscheidest, sind Gesamtkosten von bis zu 3.800 € realistisch. Staatlicherseits wird dein Wille zur Weiterbildung mit verschiedenen Möglichkeiten der Heilpraktiker Förderung unterstützt. Weiterführende Informationen dazu erhältst Du nicht nur bei den Arbeitsagenturen oder Jobcentern, sondern auch in der kostenlosen Studienbroschüre, die Du am besten gleich anforderst. Der Bildungsgutschein ist eine besondere Form der Heilpraktiker Förderung durch den Staat. Es handelt sich dabei um eine Fördermaßnahme der Arbeitsagenturen für Weiterbildungen, wenn Du von Arbeitslosigkeit bedroht oder bereits arbeitslos bist. Mit deinem zuständigen Berater bei der Arbeitsagentur oder beim Jobcenter lässt sich in einem persönlichen Gespräch ganz schnell klären, ob die Förderung der Heilpraktikerausbildung durch einen Bildungsgutschein infrage kommt.

Voraussetzungen für die Heilpraktiker Förderung

Diese staatliche Heilpraktiker Förderung hat den Vorteil, dass die Studiengebühren in einer bestimmten, festgelegten Höhe übernommen werden und dein Eigenanteil für die Heilpraktikerausbildung entsprechend gering ausfällt. Die Erteilung eines Bildungsgutscheins hat der Gesetzgeber jedoch an gewisse Voraussetzungen geknüpft. So kommt diese begehrte Möglichkeit der Heilpraktiker Förderung grundsätzlich nur dann infrage, wenn Du bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung und auch eine mindestens dreijährige Berufserfahrung verfügst. Auch die sogenannte Begabtenförderung kann als Mittel für die Heilpraktiker Förderung für dich eine wichtige Rolle spielen. Der Gesetzgeber will mit der Begabtenförderung besonders junge Menschen bis zu einem Alter von höchstens 27 Jahren fördern, welche bereits einen Berufsabschluss in einem medizinischen Beruf vorweisen können. Hast Du einen durch Bundesgesetz geregelten medizinischen Ausbildungsberuf erfolgreich erlernt, so beantragst Du die Begabtenförderung für deine Heilpraktikerausbildung per Fernstudium direkt bei der Stiftung Begabtenförderung. Falls Du deinen Berufsabschluss bei der Industrie- und Handelskammer abgelegt hast, dann wäre diese Institution für deine Begabtenförderung zuständig.

Spezielle Heilpraktiker Förderung für gering Qualifizierte

Mit dem Bildungskredit hast Du ebenfalls eine Möglichkeit der Heilpraktiker Förderung an der Hand. Du kannst damit monatlich eine Summe von bis zu 300 € erhalten, wenn Du dich als volljähriger Student oder Schüler in einem fortgeschrittenen Ausbildungsstadium befindest. Den Bildungskredit kannst Du selbst dann erhalten, wenn Du zur Zeit BAföG Empfänger bist. Zuständig für die Vergabe des Bildungskredits ist das Bundesverwaltungsamt, von dort erhältst Du auch die nötigen Antragsformulare. Eine besondere Möglichkeit der Heilpraktiker Förderung für ältere Interessenten an der Heilpraktikerausbildung ist das Programm WeGebAU. Dieses Förderprogramm richtet sich ganz speziell an gering qualifizierte Menschen ab 45 Jahren, welche in kleinen oder mittelständischen Unternehmen beschäftigt sind. Im Rahmen einer Weiterbildung werden durch das Programm WeGebAU in Zusammenarbeit mit der örtlich zuständigen Arbeitsagentur bis zu 75 % der Ausbildungskosten zum Heilpraktiker übernommen. Solltest Du also zu diesem Personenkreis gehören, dann lasse dir diese Chance nicht entgehen und verwirkliche deinen Traum von der Heilpraktikerausbildung per Fernstudium.

Kostenübernahme des Heilpraktikerlehrgangs für Behinderte durch Rehabilitationsförderung

Doch auch wenn Du jünger als 45 Jahre sein solltest, hast Du mit dem Programm WeGebAU die Chance auf eine Förderung. Die Arbeitsagenturen übernehmen dann allerdings nur Lehrgangsgebühren in einer Größenordnung von höchstens 50 %. Mit dem Weiterbildungssparen steht dir eine weitere Möglichkeit zu, deine Heilpraktikerausbildung per Fernstudium zu finanzieren. Diese staatlich geförderte Sparzulage kann dir bei der Finanzierung deines Heilpraktikerstudiums sehr behilflich sein. Alle Informationen über das Weiterbildungssparen findest Du auf der Internetseite bildungspraemie.info. Es ist erforderlich, dass Du dich zunächst bei einer der bundesweiten Beratungsstellen über die Möglichkeit des Weiterbildungssparens informieren lässt. Alle weiteren Angelegenheiten kannst Du dann mit deinem persönlichen Finanzdienstleister klären. Solltest Du behindert sein, dann kann dich die Rehabilitationsförderung bei der Finanzierung deiner Heilpraktikerausbildung unterstützen. Bei einem positiven Bescheid übernimmt die örtlich zuständige Arbeitsagentur die kompletten Kosten für den Fernlehrgang zum Heilpraktiker.

Die Förderprogramme der Bundesländer für die Ausbildung zum Heilpraktiker

Je nachdem, in welchem Bundesland Du wohnhaft bist, solltest Du zur Finanzierung deiner Heilpraktikerausbildung im Fernstudium auch Förderprogramme der Bundesländer berücksichtigen. In den Bundesländern Thüringen, Sachsen oder Bremen könntest Du einen Weiterbildungsscheck beantragen, in Rheinland-Pfalz einen Quali-Check, in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg einen Bildungsscheck oder im Bundesland Hessen einen sogenannten Qualifizierungsscheck. Mit all diesen genehmigten Förderprogrammen der Bundesländer kannst Du deine Ausbildungskosten zum Heilpraktiker erheblich reduzieren. Spezielle Rabatte können auch durch die Fernlehrinstitute selbst gewährt werden, beispielsweise für Arbeitslose, Studenten oder Rentner mit geringem Einkommen. Vergessen solltest Du auch nicht die grundsätzliche Möglichkeit der steuerlichen Absetzbarkeit deiner Ausbildungskosten für ein Fernstudium zum Heilpraktiker. Denn Lehrgangsgebühren lassen sich als Sonderausgaben oder Werbungskosten von der Steuer absetzen. Steuerberater oder Lohnsteuerhilfevereine informieren dich gerne über diese Möglichkeit.

Die Fakten in Kürze

  • Voraussetzungen: Hauptschulabschluss beziehungsweise Realschulabschluss, Erste-Hilfe-Kurs, vollendetes 25. Lebensjahr, Wohnsitz in Deutschland, polizeiliches Führungszeugnis, Gesundheitszeugnis
  • Beginn: jederzeit
  • Dauer: 20 bis 30 Monate
  • Gesamtkosten: zwischen 2.400 € und 3.800 €
  • Studienmaterial: digitale oder gedruckte Themenhefte, Lehrbuch
  • Seminartage: 2 – 10 Praxistage
  • Abschlusszertifikat: ist der Nachweis einer fundierten Vorbereitung auf die behördliche Prüfung
  • Zulassung: nach bestandener Prüfung vor dem örtlichen Gesundheitsamt
  • Gehalt: 2.000 € bis 3.000 € als Angestellter

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe ist ein spezialisierter Anbieter, der vor allem Kurse, Studien und Lehrgänge rund um die Fachgebiete Gesundheit und Therapie anbietet. Mit seinem Heilpraktiker-Kurs, den Fortbildungen rund um die Psychotherapie und den Angeboten der Humanmedizin gehört man zu den bekanntesten Anbietern für Fernkurse in Deutschland, die sich mit der Gesundheit beschäftigen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Bei der ILS handelt es sich um einen der größten und bekanntesten Anbieter für Fernstudien und Kurse in Deutschland. Mit über 200 Kursen hat sie einiges anzubieten. Neben dem Immobilienmakler werden Kurse wie der Heilpraktiker, der Mechatroniker oder verschiedene Studien angeboten. An ihrem Standort in Hamburg bieten die Institute für Lernsysteme zudem ein modernes Zentrum für Seminare.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Als ältester deutscher Anbieter für Fernstudien hat die Studiengemeinschaft Darmstadt SGD einen sehr guten Ruf in Deutschland. Das umfassende Portfolio, der Fokus auf Studien neben der Berufstätigkeit und ein moderner Online-Campus sprechen bei dem Angebot für sich. Die Studiengemeinschaft bietet dabei so klassische Kurse wie Heilpraktiker, Immobilienmanagement oder Mechatronik an. Darüber hinaus ist das Portfolio allerdings mit modernen Kursen jeder Art gefüllt.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung der Klett-Gruppe ist ein innovativer Dienstleister für Fernstudien und für staatlich zertifizierte Abschlüsse. Wirtschaft und Management stehen ebenso im Fokus wie technische oder gesundheitliche Berufe, wie zum Beispiel der Lehrgang zum Heilpraktiker. Auch in den Bereichen IT und Technik hat es in den letzten Jahren viele neue Kurse gegeben, die jedes Jahr Studenten und Kursteilnehmern zu neuen Qualifikationen verhelfen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Mit der Hamburger Akademie für Fernstudien hat man einen verlässlichen Anbieter, der vor allem für seine über 200 Kurse und das gute Tutoring-Programm bekannt ist. SmartLearn ist das Lernkonzept der HAF, hier erfahren Sie, wie Sie Ihre persönlichen Stärken im Fernstudium am besten einsetzen. Der Heilpraktiker wird hier ebenso angeboten wie andere Berufe aus den Schwerpunkten Wirtschaft, digitale Technik und Gesundheit.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Impulse e.V.

Impulse e.V.

Bei Impulse handelt es sich um eine Schule für freie Gesundheitsberufe. Über die Schule hinaus ist sie zum Beispiel für ihren qualifizierten Lehrgang zum Heilpraktiker oder Tierheilpraktiker bekannt. Der Fokus liegt hier nicht nur auf dem Studenten. Besonders punktet die Kurse durch faire und transparente Studiengebühren, die es auch Menschen mit weniger Kapital ermöglichen, ein Fernstudium zu beginnen. Außerdem verfügt der Anbieter über eine sehr große Auswahl an verschiedenen Kursen und Angeboten.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor