Select Page

Alles rund um die Heilpraktiker Seminare

Alles rund um die Heilpraktiker Seminare

Was erwartet mich beim Heilpraktiker Seminar?

Die verschiedenen Inhalte bei den Seminaren unterscheiden sich mitunter stark voneinander. Dabei kommt es darauf an, was der Anbieter zu vermitteln versucht. In vielen Bereichen geht es zum Beispiel um die Vorbereitung für die Prüfung. Zusammen mit den fachkundigen Tutoren werden noch einmal die wichtigsten praktischen und theoretischen Inhalte besprochen, damit die Prüflinge am Ende kein Problem damit haben, bei den Prüfungen zu bestehen und das nötige Wissen abzurufen. Allerdings sind diese Formen der Seminare in der Regel freiwillig und die Teilnehmer können selbst entscheiden, ob sie vor der Prüfung noch eine Wiederholung benötigen.

In vielen anderen Seminaren rund um den Heilpraktiker geht es um Spezialisierungen und um praktische Anwendungen des Wissens, das man bisher aus den Unterlagen in der Theorie erlernt hat. Untersuchungsmethoden und Injektionstechniken sind nur zwei Beispiele dafür, was bei den verschiedenen Heilpraktikern in den Seminaren gelehrt wird. Da auch bei der Prüfung ein entsprechend fachliches Wissen benötigt wird, ist es keine schlechte Idee, wenn man diese Möglichkeiten für sich nutzt. Wer nicht die Option hat, ein Praktikum bei einem anderen Heilpraktiker zu absolvieren oder auf andere Weise an die nötigen fachlichen Kenntnisse zu kommen, hat mit den Präsenzseminaren bei den Anbietern in der Regel die beste Möglichkeit für mehr praktische Nähe zum Beruf zur Verfügung.

Die Heilpraktiker Seminare bei vielen Anbietern bieten sich auch für das Networking mit anderen angehenden Heilpraktikern an. Gemeinsam lassen sich Erfahrungen und Wissen austauschen und bereits Verbindungen für die Zeit nach der Ausbildung schliessen. mit der Hilfe der Tutoren sind die Heilpraktiker Seminare auf diese Weise eine sehr gute Möglichkeit, wie man die eigene Ausbildung ein wenig aufwerten kann. Vor allem sind sie aber das richtige Werkzeug für eine möglichst hohe Garantie, dass die Prüfung am Ende auch wirklich bestanden wird.

Voraussetzungen und Zielgruppe

Generell steht das Fernstudium zum Heilpraktiker jedem offen. Es braucht dafür auf dem Papier nur einen Abschluss an einer Hauptschule und die entsprechende Bereitschaft tatsächlich Heilpraktiker werden zu wollen. Erst dann, wenn es an die eigentliche Prüfung geht, werden weitere Voraussetzungen wichtig. Wer den Abschluss als Heilpraktiker machen möchte, muss zum Beispiel das 25. Lebensjahr überschritten haben. Darüber hinaus ist ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis nötig. Das ist eine der nötigen Voraussetzungen dafür, dass man die Prüfungen ablegen kann. Darüber hinaus ist ein Termin beim Amtsarzt nötig: Ein gesunder Körper ist wichtig, wenn man selbst zu jenen gehören möchte, die Menschen mit gesundheitlichen Problemen behandeln. Eine entsprechende Bestätigung durch den Amtsarzt wird nötig, wenn man sich erst einmal dafür entscheidet, die Prüfung ablegen zu wollen.

Generell muss natürlich darauf geachtet werden, dass man die nötigen Voraussetzungen für den Beruf mitbringt. Wer sich für den Heilpraktiker entscheidet, sollte sich im Klaren darüber sein, dass der Kontakt mit vielen Menschen zum Berufsbild gehört. Man wird mit kranken Menschen in Kontakt kommen aber auch gesunden Menschen dabei helfen, sie bei einem noch gesünderen Leben zu beraten. Wer Menschen helfen möchte und bereit ist, das mit Methoden zu tun, die über die Schulmedizin hinaus gehen, bringt alles mit, was für den Beruf des Heilpraktikers nötig ist. Wie es fachlich aussieht, lassen zum Beispiel die Heilpraktiker Seminare erahnen.

Ausbildungsinhalte und Lernaufwand

Die Heilpraktiker Seminare sind natürlich nur ein Schritt in der Ausbildung. Generell ist die Dauer mit etwa 20 Monaten bis 30 Monaten anzugeben – je nach medizinischer Vorbildung. Auch der Lernaufwand neben dem Heilpraktiker Seminar ist überschaubar. Wer acht bis zehn Stunden in der Woche in die eigenen Unterlagen und die Lehrmaterialien investiert, sollte am Ende weder bei den Heilpraktiker Seminaren noch bei den Prüfungen Probleme bekommen.

In der Regel startet die Ausbildung mit der Zusendung der nötigen Informationen. Danach wird man als angehender Heilpraktiker selbst damit beginnen, sich in die nötigen Stoffe einzuarbeiten. Die Heilpraktiker Seminare werden ergänzt durch Überprüfungen der Leistungen, mit denen man weiß, dass man auf einem guten Weg mit der eigenen Ausbildung ist. Am Ende steht die nötige Prüfung, mit der man seinen Abschluss erhalten kann.

Die Kosten für Heilpraktiker Seminare und die Ausbildung

Auch die Kosten unterscheiden sich je nach Anbieter und Laufzeit des eigenen Studiums. Da sich die monatlichen Gebühren für eine Teilnahme in der Regel zwischen 78 und 144 Euro belaufen, kann die Prüfung im günstigsten Fall bereits mit Gesamtkosten von etwa 2.400 Euro abgelegt werden. Bei einer Laufzeit von 30 Monaten werden die Gebühren in der Regel ein wenig gesenkt. Alles in allem lässt sich im Schnitt mit Kosten von 2.400 bis 3.800 Euro für die Ausbildung zum Heilpraktiker rechnen.

Finanzierung und Förderung für den Heilpraktiker

Eine Finanzierung ist bei den verschiedenen Instituten in der Regel mit Ratenzahlung vom privaten Kapital möglich. Mit dem Ratenplan ist es daher auch möglich sich eine Ausbildung zum Heilpraktiker zu leisten, wenn man die gesamte Summe nicht auf einen Schlag aufbringen kann. Darüber hinaus sind viele der Kurse mit den Bildungsgutscheinen der Agentur für Arbeit zugänglich. Auf diese Weise werden die Gebühren weiter reduziert und man hat die Option zur Verfügung, deutlich weniger für den nötigen Kurs zu zahlen als es unter anderen Umständen nötig wäre.

Die Fakten in Kürze

  • Voraussetzungen: Hauptschulabschluss beziehungsweise Realschulabschluss, Erste-Hilfe-Kurs, vollendetes 25. Lebensjahr, Wohnsitz in Deutschland, polizeiliches Führungszeugnis, Gesundheitszeugnis
  • Beginn: jederzeit
  • Dauer: 20 bis 30 Monate
  • Gesamtkosten: zwischen 2.400 € und 3.800 €
  • Studienmaterial: digitale oder gedruckte Themenhefte, Lehrbuch
  • Seminartage: 2 – 10 Praxistage
  • Abschlusszertifikat: ist der Nachweis einer fundierten Vorbereitung auf die behördliche Prüfung
  • Zulassung: nach bestandener Prüfung vor dem örtlichen Gesundheitsamt
  • Gehalt: 2.000 € bis 3.000 € als Angestellter

Abschluss – Die Prüfung nach den Heilpraktiker Seminaren

Neben den Prüfungen, die die Institute für ihre Zertifikate selbst durchführen, gibt es eine Zulassungsprüfung. Um sich selbst anerkannter Heilpraktiker in Deutschland nennen zu dürfen, ist am Ende eine Prüfung vor dem Gesundheitsamt nötig, in der fachliche und theoretische Kenntnisse über den Beruf abgefragt werden und demonstriert werden müssen.

Berufliche Aussichten mit dem Heilpraktiker

Wer die Heilpraktiker Seminare erfolgreich hinter sich gelassen hat und die Prüfung abgelegt hat, will am Ende natürlich auch praktizieren. Dafür gibt es in Deutschland ein sehr großes Potential an Menschen, die sich von einem Heilpraktiker beraten lassen möchten. Die Inhalte der Heilpraktiker Seminare helfen im Umgang mit den Patienten und wer seine Prüfung erfolgreich abgelegt hat, wird bei dem steigenden Bedarf an gesundheitlicher Beratung eine gute Basis für die eigene Tätigkeit vorfinden.

JETZT KOSTENLOS STUDIENBROSCHÜREN BEI UNSEREN ANBIETERN ANFORDERN!

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe ist ein spezialisierter Anbieter, der vor allem Kurse, Studien und Lehrgänge rund um die Fachgebiete Gesundheit und Therapie anbietet. Mit seinem Heilpraktiker-Kurs, den Fortbildungen rund um die Psychotherapie und den Angeboten der Humanmedizin gehört man zu den bekanntesten Anbietern für Fernkurse in Deutschland, die sich mit der Gesundheit beschäftigen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Institut für Lernsysteme‎

Institut für Lernsysteme‎

Bei der ILS handelt es sich um einen der größten und bekanntesten Anbieter für Fernstudien und Kurse in Deutschland. Mit über 200 Kursen hat sie einiges anzubieten. Neben dem Immobilienmakler werden Kurse wie der Heilpraktiker, der Mechatroniker oder verschiedene Studien angeboten. An ihrem Standort in Hamburg bieten die Institute für Lernsysteme zudem ein modernes Zentrum für Seminare.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Studiengemeinschaft Darmstadt

Studiengemeinschaft Darmstadt

Als ältester deutscher Anbieter für Fernstudien hat die Studiengemeinschaft Darmstadt SGD einen sehr guten Ruf in Deutschland. Das umfassende Portfolio, der Fokus auf Studien neben der Berufstätigkeit und ein moderner Online-Campus sprechen bei dem Angebot für sich. Die Studiengemeinschaft bietet dabei so klassische Kurse wie Heilpraktiker, Immobilienmanagement oder Mechatronik an. Darüber hinaus ist das Portfolio allerdings mit modernen Kursen jeder Art gefüllt.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Fernakademie für Erwachsenenbildung

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie für Erwachsenenbildung der Klett-Gruppe ist ein innovativer Dienstleister für Fernstudien und für staatlich zertifizierte Abschlüsse. Wirtschaft und Management stehen ebenso im Fokus wie technische oder gesundheitliche Berufe, wie zum Beispiel der Lehrgang zum Heilpraktiker. Auch in den Bereichen IT und Technik hat es in den letzten Jahren viele neue Kurse gegeben, die jedes Jahr Studenten und Kursteilnehmern zu neuen Qualifikationen verhelfen.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Hamburger Akademie

Hamburger Akademie

Mit der Hamburger Akademie für Fernstudien hat man einen verlässlichen Anbieter, der vor allem für seine über 200 Kurse und das gute Tutoring-Programm bekannt ist. SmartLearn ist das Lernkonzept der HAF, hier erfahren Sie, wie Sie Ihre persönlichen Stärken im Fernstudium am besten einsetzen. Der Heilpraktiker wird hier ebenso angeboten wie andere Berufe aus den Schwerpunkten Wirtschaft, digitale Technik und Gesundheit.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen
Impulse e.V.

Impulse e.V.

Bei Impulse handelt es sich um eine Schule für freie Gesundheitsberufe. Über die Schule hinaus ist sie zum Beispiel für ihren qualifizierten Lehrgang zum Heilpraktiker oder Tierheilpraktiker bekannt. Der Fokus liegt hier nicht nur auf dem Studenten. Besonders punktet die Kurse durch faire und transparente Studiengebühren, die es auch Menschen mit weniger Kapital ermöglichen, ein Fernstudium zu beginnen. Außerdem verfügt der Anbieter über eine sehr große Auswahl an verschiedenen Kursen und Angeboten.

Studienbroschüre anfordern

mehr lesen

Neuste Tweets

Unsere Bildungsanbieter stellen sich vor